Lebenslauf

Akademischer und beruflicher Werdegang

   
Febr. 2017 Ordinarius für Römisches Recht, Juristischer Papyrologie und Privatrecht an der Universität Zürich.
Sept. 2009 (bis Juni 2013) Professur für Antike Geschichte und Juristische Papyrologie an der historischen Fakultät der Universität Warschau.
Okt. 2001 (bis Jan. 2017) Professur für Römisches Recht an der juristischen Fakultät der Universität des Baskenlandes.
Febr. 1999 (bis Sept. 2001) Befristete Professur für Römisches Recht an der juristischen Fakultät der Universität des Baskenlandes.
April 1997 (bis Jan. 1999) Lehrbeauftragter für Römisches Recht an der juristischen Fakultät der Universität des Baskenlandes.
Dez. 1996 Erlangung des Doktorgrades an der Universität von Santiago de Compostela. (Doctor Europaeus)
Juni 1992 Erlangung des Grades lic. iur. an der Universität von Santiago de Compostela.

 

Wissenschaftliche Ämter und Auszeichnungen

 
Mitglied des wissenschaftlichen Rates der Zeitschriften: Revue Internationale des droits de l'Antiquité (RIDA), Liège; Quaderni Lupiensi di Diritto Romano, Lecce; Edukacja Prawnicza, Warschau
Mitglied der Societé d'Histroire du Droit und der Internationalen Gesellschaft der Papyrologen (AIP)
Gründungsmitglied der Spanischen Gesellschaft für Papyrologie (Asociación Española de Papirología)
Mitglied des DVCTCS-Projekts (National Papyrological Funds)
Teilnehmer des Netzwerks 'Ancient Law in Context' (Universität von Edinburgh)
Mitorganisator des 27. Internationalen Kongresses für Papyrologie, Warschau (2013) und Mitglied des wissenschaftlichen Komitees des 28. Internationalen Kongresses für Papyrologie, Barcelona (2016)