Lebenslauf

Akademischer Werdegang

seit 09/2017 Assistenzprofessorin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich
2016-2017 Koordinatorin des Programmbereichs „Transformation des Staates in Zeiten der Digitalisierung“ am Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung (www.foev-speyer.de)
2012-2017 Forschungsreferentin, Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
2014-2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht (Prof. Dr. Joachim Wieland, LL.M) der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (www.uni-speyer.de)

 

Ausbildung

2012-2017

Habilitation an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (www.uni-speyer.de)
Habilitationsschrift: „Rechtsangleichung in der EU im Bereich der direkten Steuern. Analyse der Handlungsformen unter besonderer Berücksichtigung des Soft Law“, (Betreuer: Prof. Dr. Joachim Wieland, LL.M)

1999-2005

Promotion (Dr. iur., summa cum laude) an der Universität Bern (www.unibe.ch)

Dissertation: „Stimmgeheimnis. Eine rechtsvergleichende und rechtshistorische Untersuchung unter Einbezug des geltenden Rechts“, (Betreuer: Prof. Dr. Andreas Kley)

2005-2008 International Executive MBA in Public Management (MBA, mit Auszeichnung) an der Universität Salzburg (www.uni-salzburg.at)
1995-2001 Studium der Rechtswissenschaften (Abschluss: lic. iur.), Universität Bern

 

Berufserfahrung

2008-2011 Leiterin Sektion Recht, Schweizerische Bundeskanzlei (www.bk.admin.ch)
2006-2007 Projektleiterin Vote électronique, Schweizerische Bundeskanzlei
2004-2007 Juristin in der Sektion Politische Rechte, Schweizerische Bundeskanzlei
2001-2003 Juristin im Projekt Vote électronique, Schweizerische Bundeskanzlei