Beitrag der Sendung 10vor10 zum bezahlten Sammeln von Unterschriften

Regelmässig sehen sich die Initianten von Volksinitiativen gezwungen, für das Sammeln der benötigten Unterschriften zu bezahlen. Der Beitrag behandelt dieses Thema kritisch. Im Interview äussert sich Prof. Dr. Andreas Glaser zur rechtlichen Zulässigkeit der bezahlten Unterschriftensammlung und allgemein zur Rolle des Geldes im Abstimmungskampf.

zum Beitrag auf SRF.ch