Vorträge Prof. Dr. Rolf Sethe, LL.M.

  1. Die Kommanditgesellschaft auf Aktien als Rechtsformalternative, Universität Tübingen, Januar 1995
  2. Anlegerschutz im Recht der Genussscheine, Universität Tübingen, Oktober 1995
  3. Vermögensverwaltung, Vortrag im Rahmen des Habilitandenkolloquiums des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, Februar 1999
  4. Das Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungsunternehmen, Vortrag im Rahmen des Seminars Vermögensverwaltung der Wertpapiermitteilungen, Frankfurt, November 2001
  5. Die Abgrenzung von horizontalen und vertikalen Wettbewerbsbeschränkungen im neuen GWB am Beispiel des Solefalls, Universität Bochum, Dezember 2001
  6. Die Genehmigungsfähigkeit sittenwidriger Rechtsgeschäfte analog § 177 BGB - Wertungswidersprüche bei Schmiergeldgeschäften -, Habilitationsvortrag, Universität Tübingen, Januar 2002
  7. Die Gewährleistung eines „Level Playing Fields“ bei der Regulierung von Unternehmensübernahmen in Europa, Universität Halle, Juli 2002
  8. Different Takeover Traditions in Great Britain and Germany, Großbritannienzentrum der Humboldt-Universität, Juli 2002
  9. Unternehmensübernahmen und die Golden-Share-Urteile des EuGH, Universität Mannheim, November 2002
  10. Unternehmensübernahmen, Universität Erfurt, Dezember 2002
  11. Das Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungsunternehmen sowie rechtlicher Rahmen des Cold Calling, Vortrag im Rahmen des Seminars Vermögensverwaltung der Wertpapiermitteilungen, Frankfurt November 2002
  12. Schulungsveranstaltung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, April 2003
    1. Geschichte des Deutschen und Europäischen Kapitalmarktrechts
    2. Emissionsrecht
    3. Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen
  13. Schulungsveranstaltung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, September 2003
    1. Geschichte des Deutschen und Europäischen Kapitalmarktrechts
    2. Emissionsrecht
    3. Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen
  14. Der Wandel aktienrechtlicher Regelungsstrukturen aufgrund des Übernahmerechts - Rechtsvergleichende Erwägungen zu den Auswirkungen des Übernahmerechts auf die Mitgliedschaftsrechte und die Kompetenzordnung der Aktiengesellschaft, Universität Basel, Oktober 2003
  15. Das Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungsunternehmen sowie rechtlicher Rahmen des Cold Calling, Vortrag im Rahmen des Seminars Vermögensverwaltung der Wertpapiermitteilungen, Frankfurt November 2003
  16. Mitorganisation des 5. Bilanz- und Steuersymposiums, „Aktuelle Problemfelder und Entwicklungstendenzen mittelständischer Unternehmen“, Halle, November 2003
  17. Schulungsveranstaltung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt März 2004
    1. Geschichte des Deutschen und Europäischen Kapitalmarktrechts
    2. Emissionsrecht
    3. Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen
  18. Konturen und Perspektiven des Kapitalmarktrechts, Antrittsvorlesung, Universität Halle, Juni 2004
  19. Der wirtschaftsrechtliche Masterstudiengang der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und das Bologna-Modell, Tagung des Projekts „Einführung von Leistungspunkten in das juristische Grundstudium" der Bund-Länder-Kommission, Universität Halle, Juli 2004
  20. Schulungsveranstaltung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, August 2004
    1. Geschichte des Deutschen und Europäischen Kapitalmarktrechts
    2. Emissionsrecht
    3. Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen
  21. Maßnahmen zur Haftungsvermeidung – Vorschläge für einen Rechtsrahmen, Fachtagung Corporate Governance und Rechnungslegung an der Leipzig Graduate School of Management, Leipzig, September 2004
  22. Das Anlegerschutzverbesserungsgesetz, Schloss Sörgenloch, November 2004
  23. Mitorganisation des 6. Bilanz- und Steuersymposiums, „Wandel ohne Ende? Rechnungslegung, Besteuerung und Gesellschaftsrecht unter dem Einfluss aktueller europäischer Entwicklungen“ Halle, November 2004
  24. Vermögensverwaltung, WM-Seminar, Frankfurt November 2004
  25. Schulungsveranstaltung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, März 2005
    1. Emissionsrecht
    2. Insiderrecht und Ad-hoc-Publizität
    3. Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen
  26. Directors’ Dealings, Vortrag am Deutsche Aktieninstitut Frankfurt, März 2005
  27. Organisation des 1. Notarrechtlichen Symposiums die „GmbH in der Krise“, Vortrag "Die Nach-GmbH", Halle, April 2005
  28. Anlageberatung und Vermögensverwaltung, 7. Forum für Finanzdienstleistungsinstitute, Frankfurt, Juni 2005
  29. Reporting Systems on Latent Faults, Vortrag bei der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, Fulda, November 2005
  30. Schulungsveranstaltung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2005
    1. Emissionsrecht
    2. Directors’ Dealings
    3. Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen
  31. Mitorganisation des 7. Bilanz- und Steuersymposiums „Die mittelständische GmbH und der mittelständische GmbH-Konzern“, Halle, Dezember 2005
  32. Inhaltskontrolle von Eheverträgen, Vortrag an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen, Januar 2006
  33. Bankenhaftung für fehlerhafte Immobilienanlagen, Vortrag an der Juristischen Fakultät der Universität Regensburg, Januar 2006
  34. Anlageberatung und Vermögensverwaltung, WM-Seminar Frankfurt, Januar 2006
  35. Aufsichtsrechtliche Anforderungen und haftungsrechtliche Risiken der Vermögensverwaltung, Betreuung privater Vermögen 2006 - Steuerliche und juristische Spezialfragen, 4. Euroforum Jahrestagung, München Januar 2006
  36. Reformbedarf im Recht der Einlagensicherung, Vortrag am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Bonn Februar 2006
  37. Mitorganisation des 2. Notarrechtlichen Symposiums zu Eheverträgen und Scheidungsfolgenvereinbarungen incl. Vortrag über die Inhaltskontrolle von Eheverträgen, Halle, März 2006
  38. Schulungsveranstaltung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Mai 2006
    1. Emissionsrecht
    2. Directors’ Dealings
    3. Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen
  39. Der Anlegerschutz nach dem Wertpapierhandelsgesetz, Schloss Sörgenloch, September 2006
  40. Capital Regulations and the Protection of the Company Creditors, Vortrag auf dem deutsch-chinesischen Symposium „Internationalization and Convergence of National Company Laws in a Globalized Economy“, Tübingen, Oktober 2006
  41. Schulungsveranstaltung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Oktober 2006
    1. Emissionsrecht
    2. Directors’ Dealings
    3. Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen
  42. Vermeidung von Behandlungsfehlern durch Reporting Systeme, Vortrag auf dem 3. Deutsch-Türkischen Symposium zum Medizin- und Biorecht, Augsburg, November 2006
  43. Mitorganisation des 8. Bilanz- und Steuersymposiums „Der Mittelstand vor neuen Herausforderungen“, Halle, November 2006
  44. Kapitalmarktrecht - Die Umsetzung der MiFID, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, März 2007
  45. Zehn Thesen zu guter Hochschullehre, Vortrag auf der Hochschulrektorenkonferenz anlässlich der Verleihung des Ars legendi-Preises für exzellente Hochschullehre, Gießen, Mai 2007
  46. Konzernhaftung und Konzernfinanzierung, Vortrag an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich
  47. Mitorganisation des 3. Notarsymposiums "Erbrechtliche und steuerrechtliche Fragen der Unternehmensnachfolge", Halle, Juni 2007
  48. Vermeidung von Behandlungsfehlern durch Reporting Systeme, Vortrag am Zentrum Medizin-Ethik-Recht, Halle, Juli 2007
  49. Rechtsfragen der Unternehmensnachfolge, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Erbrecht für Jedermann", Leserforum der Mitteldeutschen Zeitung, des Juristischen Bereichs der Martin-Luther-Universität und der Notarkammer Sachsen-Anhalt, Juli 2007
  50. Nomen est omen - Nützliches und Kurioses aus dem Recht der Namensgebung, Festvortrag an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg anlässlich der Übergabe der Habilitations- und Promotionsurkunden, der Verleihung der Luther-Urkunden, des Christian-Wolff-Preises sowie des Dorothea-Erxleben-Preises, Juli 2007
  51. Haftungsvermeidung durch Organisationspflichten und Reporting Systeme, Vortrag an der Frankfurt School of Management and Finance, Juli 2007
  52. Das Aufsichtsrecht über Bank- und Finanzdienstleistungen nach dem Finanzrichtlinienumsetzungsgesetz, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, August 2007
  53. Anlageberatung und Vermögensverwaltung, Schloss Sörgenloch, September 2007
  54. Aktuelle Entwicklungen im Finanzdienstleistungsrecht - Die Umsetzung der MiFID, Summer-School der Universität Halle, Oktober 2007
  55. Die Auswirkungen des Finanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes auf die Vermögensverwaltung, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Dezember 2007
  56. Zivil- und aufsichtsrechtliche Fragen der Anlageberatung und Vermögensverwaltung, WM-Seminar, Frankfurt, Dezember 2007
  57. Das EuGH-Urteil zum VW-Gesetz, Vortrag am Institut für Wirtschaftsrecht Halle, Dezember 2007
  58. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Februar 2008
  59. Das neue Aufsichtsrecht über Wertpapierdienstleistungen, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Februar 2008
  60. Mitorganisation des 4. Notarsymposiums “Materielle, verfahrens- und steuerrechtliche Folgen gestörten Grundstückskaufs und Grundstückshandels“, Halle, April 2008
  61. Aufsicht und Haftung bei Anlageberatung und Vermögensverwaltung, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Mai 2008
  62. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Mai 2008
  63. Compliance, Frankfurt School of Management, August 2008
  64. Anlageberatung und Vermögensverwaltung, Schloss Sörgenloch, September 2008
  65. Die Aufsicht über Wertpapierdienstleistungen - Aktuelle Entwicklungen, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, September 2008
  66. Was ist gute Lehre? Vortrag am Tiefenpsychologischen Institut Baden e.V., Oktober 2008
  67. Die Aufsicht über Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2008
  68. Mitorganisation des 9. Bilanz- und Steuersymposiums „Der Mittelstand unter dem Einfluss europäischen Rechts“, Halle, November 2008
  69. "Was ist gute universitäre Lehre?“, Deutscher Hochschulverband – Landesverband Sachsen-Anhalt, Halle, Februar 2009
  70. Zivil- und aufsichtsrechtliche Fragen der Anlageberatung und Vermögensverwaltung, WM-Seminar, Frankfurt, Februar 2009
  71. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, Februar 2009
  72. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Februar 2009
  73. Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, März 2009
  74. Risikomanagement und Internes Kontrollsystem (IKS) in großen und mittleren Unternehmen, 6. Zürcher Aktienrechtstagung, Zürich, März 2009
  75. Die Haftung für fehlerhafte Kapitalmarktinformationen, Antrittsvorlesung, Universität Zürich, Mai 2009
  76. „International-privatrechtliche und rechtsvergleichende Aspekte des Elternunterhalts“, Vortrag auf dem 5. Notarrechtlichen Symposium “Der Elternunterhalt in Rechtswissenschaft und Rechtspraxis“ Halle, Juni 2009 (gemeinsam mit A. Ruzik)
  77. Bankgeheimnis - Ein Auslaufmodell?, Vortrag auf der Tagung „Quo Vadis – Finanzplatz Schweiz? Auswirkungen der Finanzkrise auf den Finanzplatz Schweiz“, Zürich, September 2009
  78. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, September 2009
  79. Aktuelle Entwicklungen im Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, September 2009
  80. Aufsichtsrechtliche Reaktionen der Schweiz auf die Finanzkrise, Vortrag an der Bucerius Law School, Hamburg, Oktober 2009
  81. Mitorganisation des 10. Bilanz- und Steuersymposiums "Aktuelle Herausforderungen für den Mittelstand im Zeichen der Finanzmarktkrise", Halle, November 2009
  82. Anlegerschutz in der Insolvenz, 2. KTS-Tagung, Zürich, November 2009
  83. Aktuelle Entwicklungen im Aufsichtsrecht für Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Dezember 2009
  84. Aktuelle Rechtsfragen der Anlageberatung und Vermögensverwaltung, Frankfurt, Januar 2010
  85. Kickbacks, WM-Seminar, Frankfurt, März 2010
  86. Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, März 2010
  87. Aufsichtsrechtliche und zivilrechtliche Rahmenbedingungen für Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Mai 2010
  88. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, Mai 2010
  89. Verantwortlichkeitsrecht, GesKR Tagung zu den „Auswirkungen der Aktienrechtsrevision auf die Praxis“, Zürich, September 2010
  90. Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, September 2010
  91. 12. Forum für Finanzdienstleistungsinstitute, WM-Seminar, Frankfurt, September 2010
  92. "Vermeidung von Behandlungsfehlern durch Critical Incident Reporting System", Zentrum für Medizin Ethik Recht, Zürich, Oktober 2010
  93. Aktuelle Entwürfe im Bereich Compliance, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Oktober 2010
  94. Kickbacks, WM-Seminar, Frankfurt, Oktober 2010
  95. GMBH-Recht: Die Kapitalaufbringung in der GmbH, RWS Forum, Frankfurt, Oktober 2010
  96. Finanzmärkte als öffentliches Gut, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, November 2010
  97. Reform der Einlagensicherung in der Schweiz, in Deutschland und in Europa, Halle, November 2010
  98. Mitorganisation des 11. Bilanz- und Steuersymposiums "Aktuelle Themen für den Mittelstand im Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht, Halle, November 2010
  99. Kinder haften für ihre Eltern, Universität Tübingen, Dezember 2010
  100. Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Anlageberatung und Vermögens-verwaltung, WM-Seminar, Frankfurt, Januar 2011
  101. Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, April 2011
  102. Die aufsichtsrechtliche Erfassung des „Retail“-Bereichs, 7. Bayreuther Forum für Wirtschafts- und Medienrecht, April 2011
  103. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, Mai 2011
  104. Aufsichtsrechtliche und zivilrechtliche Rahmenbedingungen für Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Mai 2011
  105. Kann denn Anlageberatung Sünde sein?, Universität Tübingen, Mai 2011
  106. Wohlverhaltensregeln und Compliance, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Juni 2011
  107. Haftungsrisiken für Schweizer Anlageberater und Vermögensverwalter bei der Erbringung ihrer Leistungen in der EU, Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis, Universität St. Gallen, Juni 2011
  108. Rechtspolitische Überlegungen zur Haftung der Revisionsstelle, 6. Zürcher Tagung zur Verantwortlichkeit im Unternehmensrecht, Europa Institut Zürich, August 2011
  109. Aufsichtsrechtliche und zivilrechtliche Rahmenbedingungen für Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, September 2011
  110. Treuepflicht der Banken bei der Vermögensanlage, Zivilrechtlehrervereinigung, Wien, September 2011
  111. Mitorganisation der Tagung "Aktuelle Entwicklungen im Bank- und Kapitalmarktrecht", Tagung der ZBB und des House of Finance, Oktober 2011
  112. Die Kapitalaufbringung in der GmbH, RWS Forum, Frankfurt, November 2011
  113. Mitorganisation des 12. Bilanz- und Steuersymposiums "Aktuelle Themen für den Mittelstand im Bilanz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht", Halle, November 2011
  114. Anlageberatung und Vermögensverwaltung, Frankfurt, Januar 2012
  115. Compliance, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Februar 2012
  116. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, Februar 2012
  117. Vom Staatsexamen/Lizenziat zur Modulprüfung: Prüfungskultur in der Rechtswissenschaft, Jahrestagung des Zentrums für rechtswissenschaftliche Fachdidaktik, Universität Hamburg, März 2012
  118. Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, April 2012
  119. Gesellschafts- und konzernrechtliche Aspekte des Risikomanagements, Tagung "Banken in der Krise", Universität Konstanz, April 2012
  120. Aufsichtsrechtliche und zivilrechtliche Rahmenbedingungen für Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, April 2012
  121. Zulassung und Aufklärungspflichten, HSG St. Gallen, Symposium "Finanzinnovation", St. Gallen, 31.5./1.6.2012
  122. Der Vorschlag der Marktmissbrauchsverordnung und -richtlinie (MAD, MAR Vorschläge der Europäischen Kommission von 10/2011), WM-Seminar, Frankfurt, Juni 2012
  123. Einlagensicherung und Systemstabilität, Tagung Quo vadis Finanzplatz Schweiz, Zürich, August 2012
  124. Critical Incident Reporting und Whistleblowing, Vortrag am MERH Zürich, November 2012
  125. Mitorganisation des 13. Bilanz- und Steuersymposiums "Unionsrecht und direkte Besteuerung", Halle, November 2012
  126. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, November 2012
  127. Aktuelle Entwicklungen im Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2012
  128. Organisation des Symposiums "Anlegerschutz" des Universitären Forschungsschwerpunkts Finanzmarktregulierung, Zürich, Februar 2013
  129. Aktuelle Entwicklungen im Deutschen und Europäischen Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Juni 2013
  130. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, August 2013
  131. Banken auf dem Drahtseil - Das Geschäft mit dem Risiko, Scientifica Zürich, September 2013
  132. Geschäftsentscheide, Expertenrat und Verantwortlichkeit des Verwaltungsrats, Europa Institut, Zürich, September 2013
  133. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, September 2013
  134. Aktuelle Entwicklungen im Deutschen und Europäischen Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2013
  135. Zivil- und aufsichtsrechtliche Grundlagen der Anlageberatung und Vermögensverwaltung, WM-Seminar Frankfurt, Januar 2014
  136. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Februar 2014
  137. Vermeidung von Behandlungsfehlern durch Reporting Systeme, Seniorenuniversität Zürich, März 2014
  138. MIFID (Market in Financial Instruments Directive) I und II - eine Herausforderung für den Finanzplatz Schweiz, Ius Alumni Zürich, März 2014
  139. Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Mai 2014
  140. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Juni 2014
  141. Einige unbequeme Wahrheiten über die Lehre an Hochschulen, Festvortrag an der Goethe-Universität Frankfurt zur Verleihung des 1822-Universitätspreises für exzellente Lehre 2014, Frankfurt, Juli 2014
  142. Marktzutrittsschranken, Vortrag auf dem Symposium "Quo vadis - Finanzplatz Schweiz? Aktuelle und kommende Finanzmarktgesetzgebung", Zürich, August 2014
  143. Dokumentation und Beweislast - Waffengleichheit für Bank und Kunden?, Symposium "FIDLEG - Auf dem Weg zu einem kohärenten Finanzdienstleistungsrecht für die Schweiz?", Zürich, September 2014
  144. Ein Kochbuch für die Lehre, Vortrag aus Anlass der Auszeichnung "Exzellente Lehre an der Universität Zürich 2013/14", Zürich, September 2014
  145. Kapitalmarktrecht für Investment Manager, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, September 2014
  146. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, Oktober 2014
  147. Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2014
  148. Compliance im Finanzdienstleistungsbereich, Podiumsdiskussion, Europa-Institut der Universität Zürich, November 2014
  149. Aufsichtsrechtliche und zivilrechtliche Rahmenbedingungen für Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2014
  150. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Dezember 2014 
  151. Zivil- und aufsichtsrechtliche Grundlagen der Anlageberatung und Vermögensverwaltung, WM-Seminar, Frankfurt, Januar 2015
  152. Aktienrechtliche Rechtsprechung, 12. Zürcher Aktienrechtstagung VegüV im Nacken - Vorentwurf im Visier, Zürich, März 2015
  153. Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Mai 2015
  154. Einlagensicherung und Anlegerentschädigung als Faktoren des Marktzugangs zur EU, Festvortrag bei der Esisuisse, Zürich, Mai 2015
  155. Der Marktzugang für Vermögensverwalter nach MiFID II/MiFIR, Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis, Universität St. Gallen, Juni 2015
  156. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Juli 2015
  157. Die Verantwortung des Verwaltungsrates für Risk Management und Compliance, 8. Zürcher Tagung zur Verantwortlichkeit im Unternehmensrecht, Europa Institut Zürich, September 2015
  158. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, September 2015
  159. Anforderungen des FIDLEG an Anlageberatung und Vermögensverwaltung, MiFID II-Symposium, Zürich, September 2015
  160. Koreferat zu Jan Thiessen, Vom director zum Führer und zurück - historisch-vergleichende Anmerkungen zur Organisationsverfassung von stock corporation und Aktiengesellschaft, Zürich, Oktober 2015
  161. Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2015
  162. Kapitalmarkt für Investment Manager, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2015
  163. Studierende zum Lernen motivieren, Tag der Lehre, Zürich, November 2015
  164. MiFID II Vorschriften für die Portfolioverwaltung, Tagung MIFID II: Die europäische Durchführungsrechtsakte, Vaduz, Dezember 2015
  165. Zivil- und aufsichtsrechtliche Grundlagen der Anlageberatung und Vermögensverwaltung, WM-Seminar, Frankfurt, Januar 2016
  166. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Februar 2016
  167. Entlohnung von Finanzdienstleistern nach FIDLEG, Zürich, Februar 2016
  168. Mitveranstalter der Tagung FIDLEG Spezial - Versicherungen, Zürich, März 2016
  169. Kapitalmarktrecht für Investment Manager, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Mai 2016
  170. Aufsichtsrechtliche und zivilrechtliche Rahmenbedingungen für Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, Mai 2016
  171. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Juli 2016
  172. Asset Backed Securities - Risiken beim Risikotransfer, Zürich, August 2016
  173. Vermögensverwaltung, WM-Fachanwaltsausbildung, Frankfurt, September 2016
  174. "Schweiz wohin?", Referat zum 225-jährigen Jubiläum des Schulthess-Verlags, Zürich, September 2016
  175. Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, November 2016
  176. Veranstalter des 3. FIDLEG-Symposiums, Referent zum Thema: Neuerungen zum Vertrieb und Stand der Gesetzesberatungen, Zürich, November 2016
  177. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, November 2016
  178. FINIG: Geltungsbereich und gemeinsame Bestimmungen, Referat an der GesKR Tagung zum Thema FIDLEG und FINIG, Zürich, Dezember 2016
  179. Ein Jahr Erfahrungen mit dem FinfraG - Auswirkungen auf Anlageberater und Vermögensverwalter, Zürich, Januar 2017
  180. Kundensegmentierung, Bankrechtstag, Bern, März 2017
  181. Mitveranstalter der Tagung: FinTech - a New Challenge for Deposit insurance?, Zürich, März 2017
  182. Aufsichtsrechtliche und zivilrechtliche Rahmenbedingungen für Anlageberater und Vermögensverwalter, Deutsche Vereinigung für Finanzanalysten, Frankfurt, April 2017
  183. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Juni 2017
  184. Haftung für fehlerhafte Unternehmensfinanzierung innerhalb und ausserhalb eines Konzerns, 9. Zürcher Tagung zur Verantwortlichkeit im Unternehmensrecht, Zürich, August 2017
  185. Die Bestimmung der Angemessenheit oder Eignung von Finanzdienstleistungen und Finanzinstrumenten, Vortrag bei der FINMA, Bern, September 2017
  186. Die juristische Ausbildung an den Universitäten der Schweiz; Referat am Schweizer Juristentag, Solothurn, September 2017

Geplant

  1. Wohlverhaltensregeln, Frankfurt School of Management, Frankfurt, Dezember 2017