v

Eucotax Wintercourse

Was ist der Eucotax Wintercourse?

Der Eucotax Wintercourse ist ein seit 1992 jährlich stattfindendes Seminar zum nationalen und internationalen Steuerrecht. Organisiert wird es unter der Leitung der Universität Tilburg von den European Universities Cooperating on Taxes, einem Zusammenschluss der Universitäten Barcelona, Budapest, Edinburgh, Georgetown, Leuven, Lodz, LUISS Guido Carli, Osnabrück, Tilburg, Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne, Uppsala, Valencia, Warschau, Wirtschaftsuniversität Wien und Zürich.

Im Rahmen des Wintercourse verfassen die Studierenden gestützt auf einen Questionnaire eine Masterarbeit zu einem von sechs Subthemen des jeweiligen Seminarthemas. Nach Abgabe der Arbeiten treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine einwöchige internationale Konferenz an der jeweiligen Gastgeberuniversität. Im Rahmen dieses Treffens wird die Arbeit in den jeweiligen Themengruppen präsentiert und diskutiert sowie pro Thema ein "Final Paper" erstellt. Der Wintercourse 2018 wird in Edinburgh/Schottland stattfinden.

Wintercourse 2018: 19. - 26. April 2018 in Edinburgh

General Theme: "Challenges to Tax Autonomy in an Era of Conflicting Political Goals"

Wer kann am Wintercourse 2018 teilnehmen?

Das Seminar steht Masterstudierenden der Universität Zürich offen, die im Rahmen des Seminars eine Masterarbeit auf Englisch zu einem der folgenden Subthemen verfassen möchten:

  1. Tax autonomy and allocation of tax jurisdiction between the central state and subnational levels
    (Discussion/analysis of allocation of tax jurisdiction between central state (i.e. Swiss Confederation) and subnational (i.e. cantonal and municipal) levels (current and desired allocation), solidarity between central state and sub states, tax competition among cantons and municipalities, avoidance of inter-cantonal and inter-communal double taxation)

  2. Tax autonomy and limits to incorporation of tax incentives and subsidies in domestic systems and treaties (bezogen)
    (Focus on how such rules (e.g. OECD and G20 soft law, EU state aid and WTO rules) actually do and should impact choices by states; influence on Swiss corporate tax reform and on Swiss tax incentives for attracting foreign enterprises)

  3. Tax autonomy and exit taxation and CFC rules under the Anti-Tax Avoidance Directives (ATAD) (bezogen)
    (Analysis of actual and considered impact of CFC rules and exit rules on EU member states and third states including regulatory competition; influences of foreign CFC rules and foreign exit taxes on Swiss enterprises in Switzerland; Swiss exit taxes)

  4. Tax autonomy and hybrid mismatches, reversed hybrid mismatches, and tax residency mismatches under the Anti-Tax Avoidance Directives (bezogen)
    (Discussion of effective and desired impact of ATAD 1 + 2 (Anti-Avoidance Directives) on international group structures including regulatory competition considerations; influences of the ATAD 1 + 2 on Switzerland; taxation of hybrid (financial) instruments and hybrid entities in Switzerland, avoidance of mismatches and double non-taxations)

  5. Tax autonomy and non-discrimination rules (bezogen)
    (Analysis of effective and desired impact of non discriminiation rules (i.e. Swiss constitutional provision, tax treaty's non-discrimination provision, rules of fundamental freedom in European Law including the analysis of case law of national and international courts)

  6. Tax autonomy and the administration of tax law
    (Focus on impact of administrative tax law on choices made by states including state to state cooperation in tax assessment and tax collection (e.g. exchange of information by request, spontaneously or automatically, FATCA, common reporting standard, assistance in the collection of taxes, etc.)

Wie viele Kreditpunkte werden vergeben?

Es ist möglich im Rahmen des Seminars eine Masterarbeit mit 6, 12 oder 18 Kreditpunkte zu schreiben. 

Der Lehrstuhl Simonek wird bei der Erstellung der Masterarbeit Hilfestellung, sowohl in fachlicher wie sprachlicher Sicht, leisten. 

Wie kann ich teilnehmen?

Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • Studium im Masterstudiengang
  • Verfassen einer Masterarbeit im Steuerrecht
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse (mind. Level B2 nach Europäischem Referenzrahmen und/oder Sprachaufenthalt)
  • Besuch der Bachelorvorlesung "Steuerrecht"
  • Besuch mindestens eines steuerrechtlichen Wahlpflichtfachs der Masterstufe (kann parallel zur Masterarbeit gemacht werden)

Wie kann ich mich für den Wintercourse bewerben?

Bewerbungen für das Seminar werden ab 26. September 2017 entgegengenommen.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizulegen:

  • Kurzes Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Leistungsübersicht des Bachelors
  • Sprachzertifikate (falls vorhanden)
  • Gewünschtes Thema (1. Wahl und 2.Wahl)

Zeitplan

bis Ende Oktober 2017 Besprechung der Disposition der Masterarbeit
15. Dezember 2017 Abgabe eines Entwurfs des ersten Teils der Masterarbeit
Im Januar 2018 Individuelle Besprechung der Entwürfe
28. Februar 2018 Abgabe der definitiven Masterarbeit