Vorträge

2013

15/07/2013
Introducing Multisensory Law and Therapeutic Jurisprudence into European Legal Education: Problems, Questions, and Tentative Answers, 33rd International Congress of Law and Mental Health, Amsterdam, July 15-19, 2013, http://www.ialmh.org/template.cgi

2012

23/11/2012
Law Is Not or Must not Be Just Verbal and Visual in the 21st Century, XXVII Nordic Conference of Law and IT, Stockholm November 21-23, 2012, http://www.juridicum.su.se/iri/e12/

18/09/2012
Visuelle und audiovisuelle Überzeugungsstrategien – Video settlement brochures und day-in-the-life videos in haftpflichtrechtlichen Konflikten, Vortrag vor der Fachgruppe Haftpflicht- und Versicherungsrecht des Zürcher Anwaltsverbandes 

15/06/2012
Professioneller Umgang mit visuellen Beweismitteln – Impulse aus dem Visuellen Recht, Juristinnen Schweiz (http://www.lawandwomen.ch/web/lawandwomen), Recht in der multisensorischen und visuellen Gesellschaft, Visuelles Recht in Lehre und Praxis, Aki Katholisches Akademikerhaus, Zürich.

12/05/2012
Rechtsdidaktik – Fragen und Antworten, „Aktives Zuhören in der anwaltlichen Praxis“ als exemplarischer Gegenstand, 3. Diskussionsforum Juristische Hochschuldidaktik des Recht Aktiv-Projekts der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln in Kooperation mit dem Institut für Wissenschafts- und Bildungsforschung Bielefeld, Schloss Krickenbeck, Niederrhein (http://www.krickenbeck.de/), 11.-12. 05. 2012.

2011

21/07/2011
How Do I Better Communicate with My Client? – Approaches from Multisensory Law and Therapeutic Jurisprudence, The 32st Congress of the International Academy of Law and Mental Health, Humboldt Universität Berlin (Deutschland), (<http://www.ialmh.org/template.cgi>.

08/07/2011
Visuelles Recht und Rechtstheorie – ein Vergleich, Institut für Rechtsgeschichte, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frank-furt, Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, In-ternationales Max-Planck Forschungskolleg für vergleichende Rechtsgeschichte, (<https://www.uni-frankfurt.de/fb/fb01/imprs/veranstaltungen/index.html>).

06/04/2011
How Do I Better Communicate with My Client? – Approaches from Multisensory Law and Therapeutic Jurisprudence, Kurs „Cross Cultural Aspects of Negotiation of Business Matters“ (Prof. Dr. A. Rumo-Jungo (Universität Fribourg), David W. Plant (International Court of Commerce), Universität Fribourg (Schweiz).

25/02/2011
Überlegungen zur Beck-Community „Multisensory Law“, Internationales Rechtsinformatik-Symposion, Universität Salz-burg (Österreich), (<http://www.univie.ac.at/ri/IRIS2011/>.

2010

05/10/2010
Wie kommuniziere ich besser mit meinen Klienten? - Lösungsansätze aus dem Multisensorischen Recht und der Therapeutic Jurisprudence, Zürich, Mediationsforum Schweiz, Institut für Mediation und familienmediation.ch (Schweiz), (<http://www.mediationsforum.ch/default.asp> und <http://mediationsforum.ch/PDF/Aktuell/2010/fam-med_051010.pdf>).

11/06/2010
Multisensory law, a new legal discipline, and how it is related to (audio-)visual evidence, Jury Symposion on Visual Evidence, Open University, Milton Keynes, International Centre for Comparative Criminal Research (United Kingdom), (<http://blog.beck.de/system/files/private/SymposiumVisualEvidence.pdf>).

30/03/2010
Multisensory Law – A New Legal Discipline?, BILETA 2010 International Workshop on Multisensory Law, Universität Wien (Österreich), (<http://www.univie.ac.at/RI/BILETA2010/?page_id=126>).

2009

23/11/2009
Multisensorisches Recht – Eine neue rechtswissenschaftliche Disziplin?, Münchner Tagung zur Rechtsvisualisierung, zum Audiovisuellen und Multisensorischen Recht, Verlag C. H. Beck München (Deutschland).

30/07/2009
Enhancing Client Well-Being, Integrating Multisensory Law and Therapeutic Jurisprudence, The 31st Congress of the International Academy of Law and Mental Health, New York Uni-versity Law School (USA), (<http://www.ialmh.org/template.cgi>)

C. R. Brunschwig Enhancing Client Well-Being, Integrating Multisensory Law and Therapeutic Jurisprudence (PDF, 1418 KB)

2008

21/02/2008
Begriffsanalyse und Komponenten des Rechtsvisualisierungssachverhaltes, Internationales Rechtsinformatik-Symposion, Universität Salzburg (Österreich), (<http://www.univie.ac.at/ri/IRIS2008/>).

2007

22/09/2007
Die Bilddatenbank der Abteilung Rechtsvisualisierung, Am Beispiel der Ikonographie des Rechtsbaumes, Internationale Rechtsikonographie-Konferenz, Universität Maribor (Slowe-nien), (<http://www.pf.uni-mb.si/datoteke/holcman/konf/deseti_dnevi_pravne_ikonografije.pdf>).

21/06/2007
Was passiert mit dem Recht bei einem Medienwechsel?, Tagung „Wort/Bild/Zeichen – Beiträge zur Semiotik im Recht“, Heidelberger Akademie der Wissenschaften (Deutschland).

04/05/2007
Rechtshistorische Wurzeln des Digital Legal Storytelling, Arbeitstagung „Textwelt – Lebenswelt VIII“, Universität Zürich, Zürcher Kompetenzzentrum Hermeneutik (ZKH) (Schweiz), (<http://www.zkh.uzh.ch/veranstaltungen/archiv.html#SS2007>).

22/02/2007
Die Bilddatenbank der Abteilung Rechtsvisualisierung im Internet, Internationales Rechtsinformatik-Symposion, Universität Salzburg (Österreich), (<http://www.univie.ac.at/ri/IRIS2007/>).

2006

04/04/2006
Die Rechtsbilddatenbank der Abteilung Rechtsvisualisierung, Fragen und Antworten, Zürcher Ausspracheabende für Rechtsgeschichte, Universität Zürich (Schweiz).

17/02/2006
Rechtsgeschichte und Rechtsinformatik, Gesprächs- und Entwicklungspotenziale in der Beziehung zwischen Rechtsikonographie und Rechtsvisualisierung, Internationales Rechtsinformatik-Symposion, Universität Wien (Österreich), (<http://www.univie.ac.at/ri/IRIS2006/>).

2004

24/06/2004
Aktuelle Tendenzen in der Rechtsvisualisierung, Donnerstag-Seminar im Sommersemester 2004, Universität München, Institut für die gesamten Strafrechtswissenschaften, Rechtsphilosophie und Rechtsinformatik (Deutschland).

18/06/2004
Aktuelle Tendenzen in der Rechtsvisualisierung, Bielefelder Tagung zur Rechtsvisualisierung, Universität Bielefeld, Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (Deutschland), (<http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2004/06-17-Hilgendorf.html>)

28/02/2004
Mind Mapping für das Schweizer E-Government, Bäume der Erkenntnis im Guichet virtuel, Internationales Rechtsinformatik-Symposion, Universität Salzburg (Österreich), (<http://www.univie.ac.at/ri/IRIS2004/>).

2003

29/08/2003
Multikodales Wissensmanagement im schweizerischen E-Government, Tagung für Informatik und Recht/Journées d’informatique juridique, Schweizer Verein für Rechtsinformatik, Bundesamt für Justiz, Universität Bern, Kompetenzzentrum für Informatik und Recht, Bern (Schweiz), (<http://www.rechtsinformatik.ch/de/main_frame.html>).

01/08/2003
Good practice in Swiss e-Government? How the Swiss authori-ties pay lip service to the multi-coding potential of the new information and communication technologies, International Con-ference on Politics and Information Systems: Technologies and Applications, July 31 ~ August 1 - 2, 2003, Orlando, FL, (USA).

21/02/2003
Warum fürchtet sich jedermann vor dem Legal Design? Internationales Rechtsinformatik-Symposion, Universität Salzburg (Österreich), (<http://www.univie.ac.at/ri/IRIS2003/>).

2002

06/09/2002
Legal Design and E-Government – Visualisations of Cost & Efficiency Accounting in the wif! E-learning Environment of the Canton of Zurich (Switzerland), Dexa 2002, Program conference EGOV within Dexa 2002, 2. - 6. September 2002, Aix-en-Provence (Frankreich).

07/2002
Legal Design – Zur Visualisierung von Rechtsnormen in der Moderne, Seminar "Das Bild im Recht. Rechtssoziologische und rechtsgeschichtliche Aspekte" (Prof. Dr. H. Lück), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Deutschland).

02/2002
Legal Design und Web Based Legal Training – Evaluation von Visualisierungen im Web Based Training Kredite der Credit Suisse, Internationales Rechtsinformatik-Symposion, Universi-tät Salzburg (Österreich).

2001

12/2001
a) Visualization of Legal Norms – How Would You Visualize Art. 1 Section 1 of the General Provisions of the Swiss Code of Obligations (OR 1 I)?
b) Adoption of Images in the Visualization Process of Legal Norms – Do You Know Which Elements of the OR 1 I-Image Rely on Pre-Images (Visual Sources)? Norwegian Research Center for Computers and Law, Universität Oslo (Norwegen).

07/2001
Eine Knacknuss für den Legal Designer – Wie lässt sich die Formel „ist [...] erforderlich“ (OR 1 I) visualisieren? Sommerkurs für europäische Rechtsgeschichte am Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main (Deutschland).

06/2001
Eine Knacknuss für den Legal Designer – Wie lässt sich die Formel „ist [...] erforderlich“ (OR 1 I) visualisieren? Kommunikative Funktionen des Bildgebrauchs im Recht, Arbeitstagung des Lehrstuhls für Rechtssoziologie und Rechtsphilosophie, Ruhr-Universität Bochum (Deutschland).

01/2001
Visualisierung heutiger Rechtsnormen – Reflexionen zum OR 1 I-Bild, Zürcher Ausspracheabende für Rechtsgeschichte, Universität Zürich (Schweiz).

2000

06/2000
Rechtsikonographie im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation – Bildrezeption für das Rechtsnormbild, 6. Seminar für Rechtsikonographie, Mittelalterliches Kriminalmuseum, Rothenburg ob der Tauber (Deutschland).

1998

09/1998
a) Visualisierung heutiger Rechtsnormen – rechtsikonographi-sche Impulse für das geltende Recht b) Die rechtsikonographische Sammlung der Universität Zürich 5. Seminar für Rechtsikonographie, Universität Kopenhagen (Dänemark).

1996

06/1996 Einblicke in die Datenbank der Rechtshistorischen Bildstelle Zürich, Tagung „Multimedia in der Geschichte“, organisiert vom Verein „Geschichte und Informatik“ und der „Datenbank Schweizerischer Kulturgüter“, Universität Bern (Schweiz).

1995

05/1995
Aktivitäten der Rechtshistorischen Bildstelle Zürich, Institut für Österreichische Rechtsgeschichte, Universität Graz (Österreich).