Rechtswissenschaftliches Institut – Zentrum für rechtsgeschichtliche Forschung

 
Colette R. Brunschwig

Dr. Colette R. Brunschwig

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Moderatorin der Beck- Community "Multisensory Law"

Dr. Colette R. Brunschwig

Rechtsbilddatenbank

Sie ist für das content management der Rechtsbilddatenbank der Abteilung Rechtsvisualisierung zuständig.

Forschung

Ihre Forschung erstreckt sich auf das Multisensorische Recht (besonders das Visuelle Recht, das Audiovisuelle Recht, das Taktil-Kinästhetische Recht als dessen Teilgebiete), die Rechtsdidaktik, die Rechtsgeschichte, die Rechtsikonographie, die Rechtsikonologie, die Rechtsinformatik, die Rechtspsychologie und die Rechtstheorie.

In ihrer Dissertation "Visualisierung von Rechtsnormen - Legal Design" (2001) erforschte sie zunächst, wie es möglich ist, moderne Rechtsnormen zu visualisieren. Das Recht manifestiert sich heute nicht nur als visuelles Phänomen, sondern vermehrt auch als audiovisuelles Phänomen (vgl. z.B. "Legal Education Films for Law Students") sowie als taktil-kinesthetisches Phänomen (vgl. z.B. "Legal Tactile-Kinesthetics for Lawyers: The What, the Why, and Their Positive Impacts"). Daher erweitert sie ihre Forschung, um diese sensorischen Rechtsphänomene ebenfalls zu erfassen.

Ihre Publikationen, Postings und Vorträge an nationalen und internationalen Konferenzen streben danach, die Diskussion dieser Phänomene zu fördern, zu erweitern und zu vertiefen.

Auszeichnung

Professor-Walther-Hug-Preis (<http://www.waltherhugstiftung.ch/?page_id=8>) in Anerkennung der Disseration "Visualisierung von Rechtsnormen, Legal Design", 2001.